Startseite
Erziehung
Ehe und Partnerschaft
Prävention u. Therapie
Systemisches
Jugendhilfe allgemein
Flüchtlingshilfe u.a.
Kirche, Religion
Eigene Texte
Kontakt / Impressum
 


Aufgrund meines ehrenamtlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe u.a. durch das Angebot einer "Fallbesprechungsgruppe" für Ehrenamtler in der Flüchtlinghilfe werden hier Links zu relevanten Informationen für diesen Bereich aufgelistet in den Rubriken:

Die früheren Inhalte dieser Seite zum Thema Kindergarten/Kindertagesbetreuung sind weiter unten noch zu finden.


Die Seite www.fluechtlingshelfer.info bietet vielfältige Informationen für Menschen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Die Organisatoren der Seite sind die Wohlfahrtsverbände und der Informationsverbund Asyl und Migration.

Die Internetseite Aktion Neue NachbarnBasisinformationen für die Flüchtlingshilfe.

WDRforyou bringt Infos, Berichte, Unterhaltung für Helfer und Flüchtlinge
Die WDR-Redakteurin Isabel Schayani hat gemeinsam mit ihrer Redaktion von WDRforyou sehr erfolgreich ein außergewöhnliches Web-Angebot für Flüchtlinge in vier Sprachen (deutsch, englisch, arabisch und persisch) entwickelt und erhielt 2019 den Grimme-Preis.

Die Seite der Ev. Kirche Erftstadt-Lechenich zur Flüchtlingshilfe informiert über Aktivitäten vor Ort und enthält darüber hinaus Hinweise zu grundsätzlichen Informationen.

Das Therapiezentrum für Folteropfer/Flüchtlingsberatung des Caritasverbandes für die Stadt Köln e. V. bietet Flüchtlingen aus Kriegs- und Krisengebieten, die in Deutschland Schutz suchen, psychotherapeutische und soziale Unterstützung.

Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements für Schutzsuchende
Es handelt sich um die Basisinformationen für die Beratungspraxis Nr. 4 des Informationsverbundes Asyl und Migration.

Das "Kleine Handbuch für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von Flüchtlingen" des Landschaftsverbandes Rheinland kann hier aus dem Internet heruntergeladen werden.

Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen
Diese Studie im Auftrag der Bertelsmanns-Stiftung beschreibt die aktuelle Situation und enthält Empfehlungen für die Koordination der Flüchtlingshilfe.

Junge Geflüchtete unterstützen und stärken Themenheft 2/2017 der Landesarbeitsgemeinschaft der Jugendsozialarbeit in Niedersachsen (LAG JAW)mit einem Beitrag mit einem Beitrag zu Pädagogischen Handlungsmöglichkeiten in der Bildung und Qualifizierung
von jungen Menschen mit Fluchterfahrungen mit Informationen zur Problematik der Traumatisierung

Flyer der Diakonie, um Flüchtlingen Ehrenamtliches Engagement verständlich zu machen (in 7 Sprachen) Hinweis: Meines Erachtens ist der Text in einigen Passagen nicht genügend wertschätzend gegenüber dem Ehrenamt formuliert. Ich lasse den Link dennoch in der Sammlung, da er einen Versuch darstellt, etwas zu erklären, dass vielen Geflüchteten so nicht bekannt ist.

Die Seite Hilfe für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund des Landschaftsverbandes Rheinland informiert über entsprechende Jugendhilfeangebote.

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagesbetreuung ist eines Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zur Unterstützung dieses Arbeitsbereiches.

Das Portal zur Kindergesundheit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung enthalt auch eine Seite zur Arbeit mit Flüchtlingsfamilien mit Informationen in unterschiedlichen Sprachen.

Allgemeine Ratgeber zu Gesundheit für Asylsuchende
können auf dieser Seite in verschiedenen Sprachen aufgerufen bzw. als pdf-Dateien heruntergeladen werden.

Das Heft DJI Impulse 114 - Ankommen nach der Flucht des Deutschen Jugendinstituts (Hrsg.) aus dem Jahr 2016 enthält Beiträge zur Thematik: Wie Kindern und Jugendlichen der Neuanfang in Deutschland gelingt.

Junge Geflüchtete auf dem Weg in ein eigenverantwortliches Leben begleiten Ein Leitfaden für Fachkräfte von Nerea González Méndez de Vigo, Johanna Karpenstein und Franziska Schmidt vom Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Der Erklärfilm "Erste Schritte für junge Geflüchtete in Deutschland" möchte jungen Geflüchteten eine erste Orientierung für die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt bieten und Mut machen, sich auf den Prozess der Inobhutnahme einzulassen. Drei junge Geflüchtete aus Afghanistan, Syrien und dem Iran erzählen, wie sie die erste Zeit in Deutschland und ihre Gespräche mit dem Jugendamt erlebt haben.
Der Film wurde vom Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge", einem gemeinsamen Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, entwickelt. Er steht kostenfrei auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi zur Verfügung.

Für das Asylverfahren wichtige Informationen über Herkunftsländer sind auf der Seite www.ecoi.net zu finden.

Hinweise für Asylsuchende zum Ablauf der Anhörung in mehreren Sprachen sind über diesen Link verfügbar.


Auf der Seite www.praxishilfe-ehrenamt.de für Kirche und Diakonie im Raum der Ev.-Lutherischen Kirche in Bayern sind zahlreiche Informationen zum Ehrenamt allgemein zu finden u.a. auch zum Thema KONFLIKTE KONSTRUKTIV BEARBEITEN

Ein Leitfaden zur Kooperation von Haupt- und Ehrenamtlichen als Gestaltungsaufgabe ist auf diser Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu finden.

Was wir über Flüchtlinge (nicht) wissen - Eine Expertise im Auftrag der Robert Bosch Stiftung zum wissenschaftlichen Erkenntnisstand zur Lebenssituation von Flüchtlingen in Deutschland (Januar 2016)

Die Seite Migration nach Deutschland des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge enthält zahlreiche Informationen zum Thema.

25 Jahre Erftstädter Flüchtlingshilfe - In diesem Dokumentarfilm wird die 25 jährige Geschichte der ökumenischen Arbeitskreise ProAsyl (Lechenich) und "Flüchtlingshilfe" (Liblar) erzählt.


Ein Ratgeber für Flüchtlingshelfer: Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen? kann von der Internetseite der Bundespsychotherapeutenkammer heruntergeladen werden. Dort gibt es auch den Ratgeber für Flüchtlingseltern Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?  Von dieser Seite (rechte Spalte)kann er auch in Englisch, Arabisch, Persisch und Kurdisch heruntergeladen werden.

Unterstützung zur Thematik Traumatisierung
für Helfende und Geflüchtete bietet die Seite www.refugee-trauma.help . U.a. gibt es dort Informationen über die Traumaproblematik und einen Text zum Thema Selbstfürsorge für Helfende.

Wenn das Vergessen nicht gelingt - Broschüre des Schweizerischen Roten Kreuzes zur Posttraumatischen Belastungsstörung zum Download in mehreren Sprachen

Flucht und Trauma im Kontext Schule - Handbuch des UNHCR für PädagogInnen (Österreich) mit Einführung in das Thema Trauma und mögliche Auswirkungen von Traumata auf das Verhalten von Kindern in der Schule, praxisnahen Beispielen für einfache Strategien zum Umgang mit SchülerInnen, die traumabedingte Stressreaktionen zeigen. Ferner stellt es Methoden der Traumapädagogik sowie das dort verwendete Konzept der "Schule als sichereren Ort" vor.

Bilderbuch für traumatisierte Flüchtlingskinder - Um Flüchtlingskindern zu helfen, ihre Traumata zu überwinden, hat eine Pädagogin mit Unterstützung u. a. durch die Flüchtlingsambulanz des UKE in Hamburg ein Traumabilderbuch für Kinder entwickelt. Es ist für Flüchtlingskinder geschrieben und gezeichnet, bietet aber auch ihren Eltern und Helfer_innen eine Hilfe für den Umgang mit den betroffenen Kindern. Das Bilderbuch steht kostenlos und in mehreren Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Spanisch, Niederländisch, Italienisch und Griechisch) zum Download bereit.


Deutsch lernen - Kostenlose Kurse der Deutschen Welle - per E-Learning am Computer, mit Videos, Audios und Podcasts - oder ganz klassisch mit Arbeitsblättern zum Ausdrucken für Anfänger und Fortgeschrittene

Deutsch-Test für Zuwanderer A2-B1: Prüfungsziele und Testbeschreibung

Übungstest für die Prüfungsvorbereitung für die B1-Prüfung

Wortliste des Goethe-Instituts für die B1-Prüfung

Kostenfreier VHS-Deutsch-Lernkurs A1

Zur Prüfungsvorbereitung gibt es bei www.youtube.com eine Reihe von Filmen, die z.B. über die Abfrage: b1 prüfung aufgerufen werden können.

Bildwörterbuch für Flüchtlinge Das Wörterbuch der Apotheken-Umschau erklärt in sechs Sprachen wichtige medizinische Begriffe anhand von Bildern und Piktogrammen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi und Urdu.

Das Medical Phrasebook enthält die Übersetzung einer Vielfalt medizinischer Sprachausdrücke in viele verschiedene Sprachen.

Deutsch am Arbeitsplatz: Altenpflege Eine Seite des Goetheinstituts mit Fil, Arbeitsblättern, Informationen für Lehrkräfte und Texte zum Mitlesen

telc-Unterrichtsmaterial Deutsch Pflege mit Trainingseinheiten

Deutsch für Pflegekräfte mit Lektionen zu unterschiedlichen Bereichen

Auch für Fragen der Erziehnung und des Kinderschutzes gibt es Seiten mit übersetzten jugendhilferelevaten Texten:

  • Vom Arbeitskreis Neue Erziehung gibt es Elternbriefe in deutsch und türkisch.
  • Zur Thematik Sexueller Missbrauch gibt es von Zartbitter Materialien in verschiedenen Sprachen.
  • Gibt man im Online-Familienhandbuch bei der Suche eine Sprache ein, so werden Links zu Informationen in dieser Sprache angezeigt.

www.zwangsheirat-nrw.de  Auch die gegen Zwangsheirat mit Online-Beratung zum Schutz gegen Zwangsheirat enthält Texte in verschiedenen Sprache


 


Flüchtlinge integrieren, eine Seite von KOFA (Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen) mit einem Modul: Rechtliche Fragen zur Integration von Flüchtlingen in Unternehmen

Integration in den Arbeitsmarkt, eine Seite der Aktion Neue Nachbarn des Erzbistums Köln mit Hinweisen zur Organisationvon Veranstaltungen vor Ort und für Jobpaten

Seite der Bezirksregierung Köln zur Anerkennung ausländischer Schulzeugnisse mit Liste von Ansprechpartnern für einzelne Länder

Neustart in Deutschland für Asylsuchende - Seite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Asylsuchende erfahren hier alles zum Asylverfahren, Arbeitsmarktzugang, Anerkennung von Qualifikationen und den Unterstützungsleistungen in Deutschland.

Website zur Selbsteinschätzung beruflicher Vorerfahrung der BertelsmannStiftung in Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch und Türkisch. Derzeit kann für 8 Berufe eine solche Einschätzung vorgenommen werden.

Diese Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung informiert über KAUSA: Jungen Flüchtlingen Chancen bieten. Die KAUSA Servicestellen beraten mit ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren des Senior Experten Service (SES) auch junge Flüchtlinge zu Ausbildungsfragen.

 


«… wie dich selbst.» - Selbstsorge als Aufgabe der Seelsorge - Unterlagen zu einer Tagung in der Schweiz aus dem Jahr 2017, die zwar für den Schwerpunkt Arbeit in der Klinik konzipiert war, aber auch viele gute Anregungen für andere Bereiche bietet.

Vortrag von Prof. Joachim Bauer: Wieviel Mitgefühl tut dem anderen und mir wirklich gut? -Eine neurowissenschaftlich fundierte Reflexion- Beitrag im Rahmen des Symposiums "Würde und Mitgefühl" v. 29.09.-01.10.2017. Ab der Stelle 40:10 Min. macht Prof. Bauer sehr interessante Anmerkungen zur Flüchtlingssituation und dem Aspekt des Mitgefühlsneids.

 

Ein interessanter Beitrag zum Nachdenken findet sich unter diesem Link: Helfersyndrom? Die Lebensphilosophie des Gebens und wie sie gelingen kann.

Jeder Abschied ist schwer - Handreichung zum Umgang mit Trennung in der Flüchtlingsarbeit  Es kann immer wieder vorkommen, dass Schutzsuchende Deutschland wieder verlassen müssen. Diese Handreichung aus dem Erzbistum Paderborn soll ein Beitrag dazu sein, dass insbesondere Ehrenamtliche den Trennungsprozess gut bewältigen, loslassen und für sich selbst sorgen können.

Hinweise zur Selbstfürsorge von www.refugee-trauma.help für Menschen, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind oder allgemein mit Traumatisierten arbeiten

Das Video von Dr. Stefan Junker zum Thema Selbstfürsorge führt unterhaltsam und fundiert in die Grundlagen der professionellen Selbstfürsorge ein. Der Film richtet sich insbesondere an Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit schwer belasteten Personen zu tun haben.

Auch Helfer brauchen Hilfe - ein Artikel der Süddeutschen Zeitung

 


In sehr beeindruckender Weise verdeutlicht der Vortrag der nigerianischen Schriftstellerin Chimamanda Adichie: Die Gefahr der einen einzigen Geschichte, wie wichtig es ist, in der aktuellen Diskussion um kulturelle Identität sich vor einseitigen Perspektiven zu hüten. Der englischsprachige Beitrag ist mit Untertiteln unterlegt. Weiter Informationen zur Schriftstellrin finden sich auf ihrer Homepage

__________________________________________________________________

Für Interessierte noch diese Infos aus der "alten" Seite zum Thema Kindergarten/Kindertagesbetreuung:


Zum Thema Familienzentren gibt es auf der Seite Jugendhilfe allgemein einen eigenen Bereich!

Positionspapier: Gute Qualität in Krippe, Kita und Kindertagespflege Im Zusammenwirken unterschiedlicher Disziplinen hat die Liga für das Kind das Positionspapier „Gute Qualität in Krippe und Kindertagespflege“ erarbeitet. Das von rund 50 renommierten Fachleuten unterstützte Papier enthält wichtige Eckpunkte guter Qualität in Krippe bzw. Kindertagespflege.

Kindergarten-Workshop Seite mit vielen praktischen Anregungen zur Kindergartenarbeit

www.kindergartenpaedagogik.de Online-Handbuch für Kindergartenpädagogik

www.erzieherin-online.de Fachhomepage für Erzieherinnen u.a. mit einem interessanten Beitrag zum Thema: Kinder dieser Welt

www.kindergaudi.de Seite mit Anregungen zu Aktivitäten, Bastel, Spielen und Singen mit Kindern

www.fruehe-chancen.de Das Themenportal zur frühkindlichen Bildung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Willkommen in der Kindertagesbetreuung Website des BMFSFJ hat Informationen rund um das Thema Kinderbetreuung

Frühe Kindheit ist die interdisziplinäre Fachzeitschrift der Deutschen Liga für das Kind für Fragen der seelischen Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern mit vielen online lesbaren Artikeln u.a. zur Tagesbetreung unter 3 Jahren und zur Qualitätsentwicklung in der Tagesbetreuung

www.kindergesundheit-info.de  ist eine neue Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZGA) mit vielen Infos zu Fragen von Gesundheit und Entwicklung u.a. auch zur Mediennutzung.

Die Herner Materialien zum Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten
in Kindertageseinrichtungen
(131 Seiten), herausgegeben vom Institut für soziale Arbeit e.V. enstanden im Rahmen des Projektes Soziale Frühwarnsysteme in Nordrhein-Westfalen und bieten Anregung zur Beobachtung, Beratung und Vernetzung.

Im Familienhandbuch des Staatsinstituts für Frühpädagogik gibt es einen Bereich Kita, Schule und Co. mit vielen Beiträgen zu Fragen der Kindertagesbetreuung.

www.erzieherin.de Suchmaschine und Portal zu Themen rund um den ErzieherInnenberuf

Präventionsprogramme Links zu solchen Programmen wie Faustlos, Papilio, das Programm von Strohhalm gegen sexuelle Übergriffe unter Kindern  usw. finden sich auf der Seite Prävention und Therapie.

Publikationen aus dem Bereich Tageseinrichtungen für Kinder im Erzbistum Köln u.a. das Magazin Kompakt finden Sie auf dieser Seite von www.katholische-kindergaerten.de.

www.zahlenland.de Ein Projekt für die frühe mathematische Bildung



Top