Startseite
Erziehung
Ehe und Partnerschaft
Prävention u. Therapie
Systemisches
Jugendhilfe allgemein
Flüchtlingshilfe u.a.
Kirche, Religion
Eigene Texte
Kontakt / Impressum
 


Die Seite ist unterteilt in die Bereiche "Prävention" und "Beratung und Therapie" In letzterem Bereich sind neben allgemeinen Links zum Thema auch Links zu folgenden Spezialthemen zufinden: 



www.faustlos.de Eine Programm zur Prävention von Gewalt und zur Förderung von Empathie und Impulskontrolle in Schule und Kindergarten

www.papilio.de Ein Programm zur Vorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht- und Gewaltverhalten, Förderung sozial-emotionaler Kompetenz im Kindergarten

Strohhalm e.V. Fachstelle für Prävention von sexuellem Missbrauch an Mädchen und Jungen

www.zartbitter.de Kontakt und Informationsstelle gegen Sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen u.a. mit Hinweisen zur Prävention gegen Missbrauch im Chat

www.soziales-fruehwarnsystem.de Informationen und Projektberichte zur frühen Wahrnehmung von Gefahrenpotentialen und zur Entwicklung früher Hilfen, einschließlich Link zu den Elternbriefen des Arbeitskreises Neue Erziehung

Auf Bundesebene hat im Juli 2007 das Nationale Zentrum Frühe Hilfen seine Arbeit aufgenommen und informiert über Konzepte, Projekte, Netzwerke und Materialien.

Auf den Anfang kommt es an -Ein Kurs für junge Eltern Link zu den Kursmaterialien dieses Kurses (pdf, 2. Auflage 2012) - ein Gemeinschaftsprojekt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie /
Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm (Ute Ziegenhain u.a.) in Kooperation mit dem Ministerium  für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz

Keiner fällt durchs Netz – Ein Präventionsprojekt für Familien und ihre Kinder im ersten Lebensjahr in Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie des Universitätsklinikums Heidelberg

www.focus-familie.de Das Baby verstehen - Ein Kurs für Paare, die ein Kind erwarten von Prof. Manfred Cierpka

Prävention und Frühintervention in der Frühen Kindheit Eine Expertise zum Stand der Prävention und Frühintervention in der Frühen Kindheit in Deutschland von Prof. Dr. Manfred Cierpka, Heidelberg im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die Seite der Gesellschaft für Seelische Gesundheit in der frühen Kindheit     e. V. befasst sich besonders mit der frühen Prävention während der Schwangerschaft und in der frühen Kindheit

Obstapje - Schritt für Schritt  ist Teil ein Angebotes von Förderprogrammen für Kinder verschiedenen Alters (inzwischen gibt es auch Angebote für Flüchtlingsfamilien) auf der Seite von IMPULS.

Kindergarten plus ist ein Programm der Deutschen Liga für das Kind zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit für vier- bis fünfjährige Kinder in Kindertageseinrich-tungen, das in einer extra dafür zusammengestellten Gruppe im Zeitraum etwa einem halben Jahres durchgeführt wird. Es wird vom Lions Club unterstützt.

Klasse2000 ist ein Programm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung im Grundschulalter.

Lions Quest "Erwachsen werden" ist ein Programm des Lions Club zur Unterstützung der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen durch Förderung von Lebensfertigkeiten ("Life Skills") wie  Selbstvertrauen, Lebensfreude, Beziehungsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Engagement

FuN Familie und Nachbarschaft Ein niedrigschwelliges Präventionsprogramm auf dem Hintergrund systemischen Denkens und der Ansätze von Virginia Satir u.a. auch zur Thematik Berufs- und Lebensplanung

Die Elternschule Hamm ist ein besonders gelungenes Beispiel kooperativer kommunaler Präventionsarbeit, die verschiedenen Ansätze integriert. 

Gelingendes Lernen ist eine wichtige selbstwertstabilisierende Erfahrung. Die Internetseite www.netschool.de bietet Anregungen sowohl zu ganzheitlichem schulischen Lernen als auch zum Stichwort "Lebensschule".




Auch an dieser Stelle verweise ich zunächst einmal auf die Homepage der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Caritasverbandes für den Rhein-Erft-Kreis e.V. , an der ich bis zu meinen Renteneintritt tätig war.

Die folgenden Links wurden wegen ihrer interessanten und umfangeichen Informationen ausgewählt. Auf allgemeine Links folgen weiter unten Links zu speziellen Themen (vgl. Liste oben):


 

Gemeindetherapie im Familiengesundheitsprogramm Brasiliens Der Artikel beschreibt u.a. Entwicklungen einer gemeindeorientierten Unterstützung nach dem Ansatz der "Terapia Comunitária" nach Adalberto Barreto, im deutschen Sprachraum unter dem Begriff "selbstärkende Gemeinschaft" bekannt.

Basiswissen Sucht Eine Borschüre der Psychotherapeutenkammern Rheinland-Pfalz und NRW

Stärkung präventiver Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe Diskussionspapier der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ

Psychotherapie im Kinder- und Jugendhilferecht ein Gutachten, von Prof.Dr.Dr.h.c Reinhard Wiesner erstellt für die Berliner Psychotherapeutenkammer

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) ist der Fachverband der Erziehungs- und Familienberatung in der Bundesrepublik Deutschland. Der Internetauftritt bietet zahlreiche Infos für Fachkräfte und Ratsuchenden und auch ein Onlineberatungsangebot. Die Landesarbeitsgemeinschaft NRW für Erziehungsberatung, deren Mitglied ich auch bin, ist über folgenden Link zu erreichen: www.lag-eb-nrw.de

Die Regeln des fachlichen Könnens - Ziffer 1.2. der Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Familienberatungsstellen des Landes NRW 2014

www.ptk-nrw.de ist die Seite der Psychotherapeutenkammer NRW. Dort kann man u.a. die Broschüre "Wege zur Psychotherapie" herunterladen.

Auch von der Seite der Bundespsychotherapeutenkammer lassen sich zahlreiche Informationen zum Thema Psychotherapie herunterladen. Dort vorhandene Informationen für den Bereich Flüchtlingshilfe sind auf meiner Unterseite zur Flüchtlingshilfe verlinkt.

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Jugend- und Eheberatung e.V (DAJEB) stellt eine Reihe von Broschüren zum Bestellen und zum Download zur Verfügung.

www.krisen-intervention.de Infos zu Suizidprophylaxe, Traumatherapie,..

SWR2 Leben: Der Meister der Geschichten - Milton Erickson und die Hypnotherapie. Aus der Reihe: Therapien für die Seele (6) von Jochen Paulus.

Jürgen Kriz: Wirkfaktoren in der Psychotherapie S. 25 - 41 in der Festschrift 50 Jahre Bundesverband Katholischer Ehe-, Familienund Lebensberaterinnen und -berater e.V.

Abschiedsvorlesung von Friedemann Schulz von Thun am 23.10.09 in Hamburg - ein interessanter Rückblick auf mehr als 40 Jahre Psychologiestudium an der Uni Hamburg und Schulz von Thuns Beiträge zur Förderung von Kommunikation und sozialer Kompetenz

Links zur Systemischen Therapie finden sich auf der Unterseite Systemisches

Psychoanalyse aktuell ist die Onlinezeitung der Deutchen Psychoanalytischen Vereinigung mit interessanten Artikeln

www.neuro24.de Eine sehr umfangreiche Seite des Neurologen, Psychiaters und Facharztes für Psychotherapeutische Medizin Karl C. Meyer u.a. über die Psychotherpieverfahren Psychoanalyse und Verhaltenstherapie und mit einer sehr umfangreichen Liste von Selbsthilfegruppen



Geschichten können in der therapeutischen Arbeit sehr hilfreich sein. Folgende Links helfen beim Finden:

Zahlreiche Geschichten und andere Anregeungen enthält die Seite von Stefan Hammel (Hypnotherapie, Sytemische Therapie, Coaching)

Ebenfalls eine gute Fundgrube ist die Geschichtenseite aus www.zeitzuleben.de.

Anregungen zum Einsatz von Filmen in der Therapeutischen Arbeit enthält die Seite: www.cinematherapy.com. Dort gibt es auch eine Liste mit der Zuordnung von Filmen zu Themen.



Haim Omer, Arist von Schlippe: Autorität durch Beziehung  Buchbesprechung von Wolfgang Loth mit Links zu mehreren empfehlenswerten Artikeln zum Konzept von Haim Omer selber und anderen Autoren. Der Ansatz zielt darauf, sich ohnmächtig fühlende Eltern im Entwicklen einer guten Autorität zu unterstützen.

Auszüge aus dem Buch von Omer/v. Schlippe: Autorität durch Beziehung - Die Praxis des gewaltlosen Widerstands in der Erziehung




www.kindertraumainstitut.de Eine Seite mit vielen Infos und auch Materialien, z.B. ein Erhebungsbogen für Kinder in Cartoonform

www.traumatherapie.de Infos und auf der Seite Texte eine Reihe von Artikeln zur Thematik

Ein Beitrag von Michael Meusers zur Neurobiologie des Traumas

www.traumapaedagogik.de Infos zur pädagogischen Arbeit mit traumatisierten Kindern



Die Seiten der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder psychisch erkrankter Eltern bieten Informationen zu Aktivitäten der AG zur Unterstützung von Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil. Im Zentrum stehen hier die Kinder – minderjährig oder bereits erwachsen – wie auch ihre Eltern. Fachkräfte und andere Bezugspersonen erhalten Hinweise zur Unterstützung der Familie oder zur fachlichen Qualifizierung.

Das Dossier: Kinder suchtkranker Eltern der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. formuliert 10 Eckpunkte zur Verbesserung der Situation von Kindern aus suchtbelasteten Familien und enthält zahlreiche Links zum Thhema.

"Netz und Boden - Initiative für Kinder psychisch kranker Eltern" mit Infos, Adressen und Lieteraturhinweisen

www.kidkit.de Hilfe für Kinder und Jugendliche, deren Eltern süchtig sind und bei Gewalt und Agression in der Familie, mit Infos für Kinder und Erwachsene

Überlegungen zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung bei Kindern psychisch kranker Eltern bietet dieser Artikel: Welcher Zusammenhang besteht zwischen psychischen Erkrankungen der Eltern und der Entwicklung von Kindern? von Dr. Heinz Kindler im Handbuch  Kindeswohlgefährdung von Kindler u.a.

Hilfe für Kinder suchtkranker Eltern mit Infos für Kinder, Eltern und Profis von NACOA Deutschland



www.autismus-koeln.de Seite des Autismus TherapieZentrums Köln mit Infos über Autismus, Arbeitsweise des Zentrums sowie der Checkliste „Autismus“ für Kleinkinder (Deutsche Übersetzung der Liste von: Baron-Cohen et al. (1992): The Checklist for Autism in Toddlers (CHAT)

Was ist anders bei Nicole? Begegnung mit einer Autistin Eine Sendung von Quarks & Co vom 04.11.08

Auch mit dem Thema Autismus beschäftigte sich die Sendung:Quarks & Co: Wie verrückt ist noch normal?

www.autismus.de Seite des Bundesverbandes "Hilfe für das autistische Kind"  mit umfangreichem Informationsangebot.

Asperger-Syndrom Seite des Regionalverbandes Nordbaden-Pfalz "Hilfe für das autistische Kind"  zum Asperger-Syndrom. Die Unterseite Schule enthält zahlreiche Hinweise zur schulischen Integration von Kindern mit "autistischen Verhaltenweisen" u.a. für das Gymnasium.

Asperger-Autisten verstehen lernen Ein 40-seitiges Heft des Regionalverbandes Mittelfranken e.V. "Hilfe für das autistische Kind" mit praktischen Anregungen (nicht nur) für Pädagogen



Eine systemische Sichtweise zum Thema bietet der Text: Systemische Aspekte des Hyperkinetischen Syndroms von Ingo Spitczok von Brisinski.

Die Seite www.adhs.info ist das Informationsportal zum Thema Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), das vom zentralen adhs-netz betrieben wird. Es enthält Informationen für Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen und Erwachsene.

Viele Informationen für Betroffene, Fachleute und Lehrkräfte enthält auch die Seite: www.zentrales-adhs-netz.de.

Kritisch mit der Frage der medikamentösen Behandlung setzt sich der Kinderarzt Dr. M. Bonney in der Sendung von SWR 2 "Aula" zum Thema "Es geht auch ohne Ritalin" auseinander.

Ausführliche Informationen, u.a ein 262-Seiten ebook von Piero Rossi zum Thema bietet die Seite www.adhs.ch aus der Schweiz.

Einen wichtigen weiteren Aspekt der Thematik behandelt der Artikel: "ADHS-Umwelt oder Gene".

Eine abgewogene Darstellung zum Thema bietet auch das Heft "adhs... was bedeutet das?" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.


Die Inhalte der Website werden laufend ergänzt. Schauen Sie doch einfach demnächst noch einmal vorbei!

Top